Aufrechte Trespe des Monats September

ist: der Eukalyptus.

Dieser wird auch Blaugummibaum genannt, was sich vielleicht (aber auch nur vielleicht) sinnschöpfend erläutert, wenn man jenem Erläuterungsversuch folgendes Zitat aus einem Science-Fiction-Roman zu Grunde legt: „Archaen sind neben Bakterien und Eukalypten eine der drei Domänen des Lebens“.

Der Eukalyptus ist also eine der drei Domänen des Lebens. Wie kommt er zu dieser Ehre? (Die ihm übrigens den Titel „Aufrechte Trespe des Monats“ eingetragen hat?)

Wer vermag gedanklich zu begreifen die Tiefe des Zitats, die Implikationen welche das für die Eukalypten nicht nur als schnöde, von Koalafraß hauptsächlich befallene Myrtengewächse, sondern gar als eine Domäne des Lebens mit sich bringt! Aufrechte Trespe des Monats wird schließlich nicht jeder! Da muss man schon was Besonderes bieten!

Und der Eukalyptus bietet. Und das nicht zu knapp.

Das heißt, eigentlich bietet nicht der Eukalyptus, sondern der Lobbyverband der Koaliti äh Koalapolitik. (Wie viel die uns geboten haben, schreiben wir hier aber nicht, nur so viel: es reicht aus, um diese Domain ein weiteres Jahr zu betreiben und um eine Suchexpedition nach Professor von Flügelschraub zu finanzieren.)

Was bietet der Eukalyptus also?

  1. Eukalyptus macht high. Das trifft sich sehr gut mit den Vereinszielen des Hochkant e.V., denn der Hochkant e.V. ist gegen Breitsein für Highsein.
  2. 10/10 Koalas finden Eukalyptus gut. Sie haben sogar deswegen eine Kampagne mit dem Titel „Eucalize Legalyptus!“ gestartet.
  3. Seinen Titel als Domäne des Lebens trägt er zu Recht: viele (menschliche) Familien würden ohne Eukalyptusbonbons gar nicht entstanden sein, da sich die Präfamiliar-Protagonisten bereits  beim Vorspiel gegenseitig mit K.O.-Mundgeruch ins Koma geatmet hätten.
  4. Selbst eine Künstlerpersönlichkeit wie Axel Schulz hat dem Eukalyptus ein Lied gewidmet, sogar dann wenn die anderen drei Gründe nicht ausreichten, so würde spätestens dieser vierte Grund für sich allein schon die Aufrechte Trespe des Monats rechtfertigen.

So, ich glaub wir haben unser Schwafelmaß erreicht, könn wa das online stellen?

Das mit dem Blau und Gummi haste noch nicht erklärt.

Ach das können sich die Leute denken, denk ich mal.

Dann denk du mal.

„Denk mal wieder“, wär eigentlich auch ein hübscher Name für ne Aktion.

Ich glaub die gibts schon… an solchen Sprüchlein arbeitet sich doch die Bundesregierung im Kultursektor rauf & runter ab.

Rauf & Runter, haha neuer Vereins-Tag…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s